Sonntag, 21. Oktober 2012

Sieg in der 2. Runde im Floorball-Deutschland-Pokal

(21.10.2012) 
Mit einem 5 : 3 (1:0, 1:1, 3:2)  Erfolg gegen Butzbach wurde der nächste Zweitligist im Pokal aus dem Weg geräumt und allen die nicht da waren, sei gesagt, ihr habt was versäumt.

Mehr

Sonntag, 14. Oktober 2012

2. Runde im Floorball-Deutschland-Pokal

Hallo liebe Vereinskollegen/Vereinskolleginnen vom TSV Berkersheim,

am Sonntag, den 21.10.2012 findet um 14:00 Uhr die 2. Runde im Floorball-Deutschland-Pokal statt, nachdem unsere  Herren (Regionalliga West) in der 1. Runde Ingolstadt (2. Liga) ausgeschaltet haben.

Auch in der 2. Runde geht es zuhause (Liesel-Oestreicher-Schule, Boskoopstraße 6, 60435 Frankfurt) gegen einen Zweitligisten. Zu Gast sind diesmal unsere hessischen Nachbarn aus Butzbach.

Das wir diesmal sicherlich nicht leichter als in der 1. Runde, da die Butzbacher stärker als Ingolstadt einzuschätzen sind und sicherlich auch mit einiger Fanunterstützung anreisen werden.
Daher ist es umso wichtiger, dass wir das Spiel nicht schon vor der Partie auf den Zuschauerrängen verlieren.

Deshalb diesmal meine direkte Bitte an alle Mitglieder des TSV um Unterstützung. Bitte kommt alle zu diesem Spiel und bringt alle eure Freunde, Verwandte und Familienangehörigen mit und helft lautstark mit, dass der TSV Berkersheim in die 3. Runde einzieht. Bei einem Verein mit über 700 Mitgliedern sollte es wohl kein Problem sein, mehr eigene Fans aufzubieten als der Gegner.

Das Team und Ich zählen auf euch.

LG
Holger Schroeder

Dienstag, 2. Oktober 2012

Der Praunheimer Männerchor läßt tanzen

(02.10.2012) So, jetzt mache ich es mir einfach: Ich kopiere einfach das, was der Männerchor Praunheim selber über seinen Herbstball am 27.10.2012 (19:00) im Nordwestzentrum sagt:
"Eine kleine Prise von der großen Welt empfängt den Besucher des Herbstballs 2012 im Titusforum in der Nordweststadt. Der „kleine Opernball“ empfängt mit rotem Teppich, der illuminierte Eingang öffnet sich mit dem akustischen Willkommensgruß des veranstaltenden Männerchores Praunheim und der galante Empfangschef heißt sie persönlich willkommen. Der Weg zum Ballsaal wird durch einen herzlichen Welcome-Drink noch ein wenig unbeschwerter. Ganz eindeutig dreht es sich bei diesem Herbstball nur um ein Thema: Tanzen, Tanzen, Tanzen und Feiern, Feiern, Feiern. Dazu dient u.a. die Sekt - und Cocktailbar sowie das reichhaltige Angebot an Speisen. Das Rahmenprogramm besticht durch kurze, aber feine Darbietungen. Der Männerchor Praunheim zeigt einen Ausschnitt aus seinem neuen Programm „Typisch Deutsch - ein Konzertical", Tangotänzer führen den Zuschauer in die sinnlichste Form des Tanzes ein und die Dance-Factory macht Sachen die nicht alle machen. Hier und da warten aber auch noch zauberhafte Überraschungen auf die Besucher, die natürlich noch nicht verraten werden. Aber Tanzen ist die wichtigste Beschäftigung an diesem Abend, der ganz dem Wegschweben aus dem Alltag gewidmet ist. Der Männerchor Praunheim freut sich auf Ihren Besuch."
Aus den diversen Tanzgruppen des TSV Berkersheim wird eine ordentliche Abordnung hingehen, aber weitere Verstärkung ist selbstverständlich sehr gerne gesehen. Unser Sportfreund Günter Burggraf hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, die Tische gesammelt für unseren Verein zu reservieren. Er ist unter der Rufnummer 069- 54 00 329 erreichbar.

Viele Hände machen der Arbeit ...

(23.09.2012) Ich bedanke mich doch so gerne! Nein, wirklich: Ich bedanke mich wirklich sehr gerne bei Menschen, die dem TSV Berkersheim helfen, denn das ist üblicherweise das einzige, was man für die ehrenamtlichen Helfer tun kann. Geld wollen die keines und im Rampenlicht stehen auch nicht. Die meisten, bei denen ich ich im Verlauf der zurückliegenden Tage wegen ihres Einsatzes während der Kerb bedankt habe, haben gesagt, das sei doch nicht der Rede wert, man mache das ja schon seit Jahren, oder es hieß fast entschuldigend, es habe ja durchaus Spaß gemacht. Was kann man für diese Menschen tun, außer sich zu bedanken?
Auch der zurückliegende Kerbesonntag, den traditionell der TSV Berkersheim gestaltet, hat wieder viel Anlaß geboten sich zu bedanken: Bei Menschen, die stundenlang an der Friteuse Pommes zubereiten haben, die bis in die Nacht das Zelt mit aufgebaut haben, die am Sonntagmorgen das Kerbezelt vom Zustand eines möblierten Bombentrichters wieder in einen "bewohnbaren" Zustand zurückbefördert haben, die Flohmarktartikel zur Kerb und wieder zurückgeschleppt haben, die den Kindern eine Freude mit den diversen Spielen bereitet haben , und ... und ... und ... und ...:

Danke!


Den vielen Vereinsmitgliedern, die die diesjährige Gelegenheit verstreichen lassen mußten, sich wenigstens zwei Stündchen an der Kerb zu beteiligen - mit dem Ausdruck des größten Bedauerns, wie ich annehme - kann ich zur Beruhigung sagen: Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Kerb geben und selbst in diesem Jahr gibt es anläßlich des Weihnachtsmarktes wieder die Gelegenheit, sich der Reihe der 14 Millionen Menschen anzuschließen, die in Deutschland regelmäßig ehrenamtlich arbeiten. Wer weiß, vielleicht findet sich ja der eine oder andere, der nicht bereits seit Jahren zum Inventar des Vereins gehört ...
 
Powered by Blogger